STIMMWORKSHOP IN LINZ

Stimmworkshop für Therapeuten und Interessierte:

STIMME UND KÖRPER – SELBSTSEIN UND AUSDRUCK“

Linz: GLE-Institut OÖ., Andreas-Hofer-Straße 3/2Stock

Am Sonntag, 7. Oktober 2018

Arbeitszeiten: 11.30-13.30 & 14.30-16.30 Uhr (5 Einheiten, als Fortbildung anerkannt)

Alle stimmlichen Qualitäten gehören zu den 93% der non-verbalen Kommunikation.

Mittels Atem-, Stimm- und Körperübungen arbeiten wir an Aspekten des Selbstseins und der existenziellen (Grundmotivation) Bedeutung, zum Beispiel:

  • Mit beiden Beinen am Boden stehen, auf Realität bezugnehmen (1GM)

  • Geben und Nehmen, Nähe und Distanz (2GM)

  • Mit der Quelle der eigenen Kraft verbunden sein (2GM)

  • Eigene Mitte wahrnehmen, aus der Mitte sprechen (3GM)

  • Stimme fokussieren, stimmliche Präsenz im Kontext (Sinn, Focus, 4GM)

Als Ergebnis entsteht die innere Weite, die Resonanzräume schwingen mehr mit, die Resonanzfähigkeit wird größer. Ich stimme mich ein, auf mich und Welt/Andere.

Da die Stimme als Spiegel der Seele betrachtet wird, stellen sich weitere Fragen wie: Was gibt der Stimme Halt – was gibt der Seele Halt? Was macht die Stimme voll und hell – was macht die Seele glücklich? Wie kann ich in „Übereinstimmung“ mit mir leben, ein „stimmiges“ Leben leben?

Bei diesem Seminar steht die Sprechstimme im Zentrum.

Ziel: Körper & Stimmübungen um die innere Stimme zu fassen und sie zu unterstützen, dass sie sich ausdrücken kann.

Referentin:

Olga Bolgari, Mag.phil., Master of Arts, Bacc. in Gesangspädagogik

Moldawische Sopranistin studierte in Wien und in ihrer Heimat Gesang, Klavier, Chorleitung, Musikwissenschaft und Gesangspädagogik. Nach mehreren Jahren als internationale Orchestersolistin sang sie im Ensemble des Stadttheaters Baden bei Wien. Seit 2012 freiberuflich, 2013-2017 Dozentin am Vienna Konservatorium für Sologesang und Musical und seit 2017 unterrichtet sie am Jam Music Lab, Privatuniversität für Pop und Jazz. In den letzten Jahren entwickelte Olga Bolgari eigene ganzheitliche Stimmentwicklungsmethoden und gastierte mit ihren Workshops in Russland, Italien, Moldawien, Deutschland, Griechenland und Österreich. www.singen-lernen.at E-Mail: office@singen-lernen.at Tel.: 00436502702330

Information und Anmeldung Kosten: 80,- Anmeldung bei Markus Angermayr

E-Mail: mail@markusangermayr.at

Institutsleitung: Mag. phil. Markus Angermayr Philosoph, Psychotherapeut (Existenzanalyse) Lehrtherapeut und Lehrsupervisor der GLE Praxis: GLE Institut Oberösterreich/Linz Andreas-Hofer-Straße 3/2.Stock, 4020 Linz Mobil: 0664-31 30 747 www.markusangermayr.at

Der goldene Schnitt in der Stimmbildung

Sehr vieles in der Natur ist nach dem goldenen Schnitt erschaffen worden. Wie begeben uns auf die Suche nach dem goldenen Schnitt in der Stimmbildung und der Körperarbeti und betrachten diese aus neuer Perspektive.

Der Goldene Schnitt ist nach den Fibonacci-Reihe aufgebaut:

Was haben Sonnenblume, Tannenzapfen, Ananas, Walzen-Wolfsmilch gemeinsam? Auf den ersten Blick nicht viel. Doch all diesen Pflanzen liegt ein Bauplan zugrunde, der sich mit den sogenannten Fibonacci-Zahlen beschreiben lässt. Leonardo Pisano Fibonacci war ein berühmter Mathematiker; er entdeckte die nach ihm benannte Zahlenfolge. In der Natur kommen erstaunlich viele Konstruktionen mit der Fibonacci-Folge vor.“

Der Goldene Schnitt in der Stimmbildung äußert sich zB im Verhältnis zwischen Brust- und Kopfstimme. Bekannter Weise dominiert in der Klassik die Kopfstimme und in der Pop Musik die Bruststimme. Die beiden Register werden idealerweise immer kombiniert, und zwar im Verhältnis des Goldenen Schnitts.

Mehr darüber kann man in den Seminaren zu diesem Thema erfahren.

Klang-Reise mit der eigenen Stimme

Jeder kennt Tiefen und Höhen, in der Stimme und in der Stimmung – der Übergang zwischen diesen zwei Register-Welten kann manchmal sehr spannend sein. Die Spirale des Goldenen Schnitts zeigt uns eine sanfte gebogene Linie mit einem harmonischen Verhältnis. Genau dieses Verhältnis in der Mischung zwischen Brust- und Kopfstimme kann spielerisch erfahren und erarbeitet werden.

Aus dieser Harmonie entsteht die Freiheit in der Stimmentfaltung, und die reiche Palette der Stimmfarben kann zum Ausdruck gebracht werden. Ob beim Sprechen oder beim Singen, als Vortragsvorbereitung, fürs Konzert oder einfach für die eigene Seele.